select * from rex_article_slice where article_id=28 and clang_id=1 and module_id=6

Jazz Dance

Jazztanz entstand parallel zur Jazzmusik Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA und wurde zunächst ausschließlich von Schwarzen getanzt.

Seine grundlegenden Bewegungselemente und sein Charakter stammen aus der afrikanischen Folklore. Schwarze Sklaven brachten ihre afrikanische  Kultur nach Amerika, die zur Grundlage für die Entstehung des Jazztanzes wurde.

Tanz war in Afrika fester Bestandteil des alltäglichen Lebens,  Ritualtänze, Freude, Trauer, Geburt und Tod wurde mit seiner Hilfe zum Ausdruck gebracht.

Jazzmusik und Jazztanz besitzen gemeinsame Merkmale. Beide leben von einer gewissen Spontaneität und Individualität und Improvisation. Ursprünglich war die musikalische Grundlage die Jazzmusik heute werden in der Regel die Top-Titel aus den Pop-Charts verwendet. Ab 1960 wurde der Jazz Dance auch in Europa populär. Er betont die Körperlinie, schnelle, genaue Fußarbeit und rhythmische Körperbewegungen. Das Bewegungszentrum ist das Becken.

Jeder der Tanzen lernen möchte, egal in welche Richtung, ob Jazz Dance oder Hip Hop oder orientalischer Tanz, braucht bestimmte Grundkenntnisse aus dem Ballett und auch aus Jazz Dance. Auch ist es wichtig beweglich zu sein und den Rhytmus halten zu können und auch den richtigen Takt zu hören.